Oekologie

Wasser / Klima
Trockenmauern beeinflussen das Mikroklima in ihrer Umgebung. Die Wärme, die tagsüber in den Steinen gespeichert wird, strahlt  nachts wieder ab. Trockenmauern bieten Schutz gegen  austrocknende Winde. Terrassierungen verhindern Erosion und ermöglichen  die Speicherung von Wasser im Erdreich.
Oekologie
Trockenmauern bieten eine Fülle von verschiedenen verschiedenen Lebensräumen an. Heisse und kalte, trockene und feuchte,  schattige und besonnte Plätze liegen auf engstem Raum nahe beieinander. Eine Vielzahl von Insekten, Spinnen, Schnecken, Reptilien,  Amphibien finden im Spaltensystem einer Trockenmauer ideale Rückzugs-, Jagd- und Überwinterungsmöglichkeiten. Viele der Tiere  und Pflanzen haben sich auf das Leben an Trockenmauern spezialisiert. Schnecken haben die Form ihrer Häuser an die engen Spalten angepasst, bei Pflanzen beobachtet man Strategien für die Regulierung des Wasserhaushaltes oder der Samenverbreitung. Die  Erhaltung von Trockenmauern bedeutet also Erhaltung von Lebensräumen und damit einen  Beitrag zur Erhaltung derArtenvielfalt.